Mallorquinische Leiche zum Sa Rua [Rezension]

Der zweite Mallorcakrimi von Susan Carner

Steckbrief

  • Vertrieb: BoD – Books on Demand
  • Veröffentlichung: 2. Auflage, 7. August 2019
  • ISBN: 978-3743193536
  • als Taschenbuch (320 Seiten) oder E-Book

Darum geht es

Auch in ihrem zweiten Fall ermittelt Kommissarin Mercédès Mayerhuber wieder in und um Paguera. Im Zentrum steht erneut die aus Band 1 (und ohnehin jedem Pagueraurlauber) wohlbekannte Ferienanlage an der Playa Romana.
Während des mallorquinischen Karnevalsumzugs ‚Sa Rua‘ wird ein deutscher Tourist erstochen. In Verdacht geraten die Ehefrau und der Stiefsohn, aber auch die Familie aus dem benachbarten Apartment wird den Ermittlern zunehmend suspekt.

Außerdem muss sich die Kommissarin mit einer Kollegin aus Berlin herumplagen, die sich ein bisschen zu gut mit Mercedes’ Freund versteht.

„Mallorquinische Leiche zum Sa Rua [Rezension]“ weiterlesen

Mallorquinische Leiche zum Frühstück [Rezension]

Mallorcakrimi von Susan Carner

Steckbrief

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (31. August 2017) ; Neuauflage: BoD – Books on Demand; Auflage: 1 (17. Juli 2019)
  • ISBN: 978-3743179530
  • Sprache: Deutsch

Worauf Miquel meinte: »Wenn Sie sich hier willkommen fühlen wollen, dann sollten sie mallorquinische Ausdrücke benutzen. Bringen Sie uns dos cafès amb llet«, und zwinkerte der Kellnerin zu.

Die antwortete in holprigem Spanisch: »Kaffee verstehe ich in allen Sprachen. Ansonsten ist mir deutsch lieber«, und zog von dannen. (Seite22)

Darum geht es

Kommissarin Mercédès Mayerhuber wird nach Mallorca versetzt und gleich an ihrem ersten Tag erwartet sie eine Leiche im Ferienort Paguera. Im Rahmen der Ermittlungen ergibt sich so manch ein Verdacht. Motive, die erfolgreiche Schriftstellerin zu töten, gab es viele. Zum Entsetzen der Kommissarin rückt auch der attraktive Hotelmanager immer weiter ins Zentrum des polizeilichen Interesses – und das ausgerechnet in dem Moment, als sich bei Mercédès polizeiliches und privates Interesse vermischen.

„Mallorquinische Leiche zum Frühstück [Rezension]“ weiterlesen

Lesewanderung

Mit Autorin Barbara Ludwig zur Mönchsbucht

unbezahlte Werbung, da Namensnennung

Gestern hat Autorin Barbara Ludwig zu einer Lesewanderung eingeladen. In Zusammenarbeit mit dem Hapimag Resort Paguera und der Deutschen Buchhandlung Paguera ging es um 13 Uhr los. Mit Zwischenstationen an der Buchhandlung und am Wanderparkplatz Cala Fornells ging es zur Calo d’en Monjo, der Mönchsbucht.

„Lesewanderung“ weiterlesen

Lesung von ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘

Ein Abend im Salon Mallorca des Hapimag Resorts Paguera

Die Ruhe vor dem (An-)Sturm

Am 27.02.2019 um 19.30 Uhr war es so weit: meine Lesung aus meinem mallorquinischen Liebesroman ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘ stand auf dem Plan.

Meine Aufregung war spürbar – niemand konnte schließlich vorhersagen, ob ich vor fünf oder fünfzig Gästen lesen würde. Ehrlich gesagt war ich mir auch nicht sicher, ob ich lieber vor fünf oder vor fünzig Gästen lesen wollte.

Als ich den Salon Mallorca betrat und die unzähligen leeren Stühle sah, die dort auf mich warteten, war mir schon ganz schön mulmig zumute. Das war jedoch nicht zu vergleichen mit der Wucht, mit der mich das Lampenfieber packte, als ich sah, dass noch mehr Stühle herangeschafft werden mussten, weil sich der Raum immer weiter füllte.

„Lesung von ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘“ weiterlesen

Interview im Sonnenschein

Mit dem Mallorcamagazin in der Luna Bar 81 in Paguera

Heute durfte ich meinem Leben eine neue Erfahrung hinzufügen: Das Mallorcamagazin hatte sich zu einem Interview angekündigt.

Ich gebe zu – ich war nervös. Das Magazin erscheint mit einer Auflage von rund 30.000 Exemplaren. Im Winter ein paar weniger, im Sommer ein paar mehr, aber immer so viele, dass die Summe ein gewisses Flattern im Magen auslösen kann.

Die Aufregung war jedoch gänzlich umsonst. Ich mag keine Mikrofone/Diktiergeräte/etc. und deshalb war ich erleichtert, als der gute alte Block und Kuli auf dem Tisch landeten.

Was dann folgte, war eher ein nettes Gespräch als ein Interview. Zwei Menschen mit Affinität zu Büchern und zu Mallorca treffen sich auf einer der wohl schönsten Terrassen der Südwestküste der Insel.

Die Stunde verging wie im Flug und hatte nichts von dem befürchtet Verkrampften.

Morgen kommt die Fotografin, dann werde ich wohl doch nochmal ein gewisses Kribbeln im Bauch verspüren, doch danach werde ich sie bestanden haben: meine Medien-Feuertaufe.