Eine Insel zum Verlieben [Rezension]

von Karen Swan

Steckbrief

  • Taschenbuch: 512 Seiten oder als E-Book
  • Originaltitel: The Greek Escape
  • Übersetzung: Gertrud Wittich
  • ISBN-13: 978-3442489268
  • Goldmann Verlag
  • erschienen: 18. Juni 2019

Darum geht es

Die Trennung von ihrem Freund Tom zwingt Chloe, Hals über Kopf in New York neu anzufangen. Sie liebt ihren Job bei einem Concierge-Service, der für superreiche Klienten auch noch die unmöglichsten Wünsche erfüllt. Alles scheint gut, bis sich die Ereignisse überschlagen: Ihre enge Freundin und Arbeitskollegin Poppy hat einen Unfall und Tom taucht in New York auf und möchte Chloe zurückgewinnen. Der Auftrag eines neuen Kunden erscheint Chloe wie ein Rettungsanker: Sie soll mit Joe zusammen nach Griechenland reisen, um dort nach einem Anwesen für ihn zu suchen. Doch auch Joe scheint ein falsches Spiel mit ihr zu treiben.

Meine Meinung

Diesen Roman habe ich gelesen, wie die Reiterin, die vom Pferd gefallen ist, und sofort wieder aufsteigt. Ich mag Bücher von Karen Swan in der Regel sehr gern, doch kürzlich hat mich die Geschichte von Cassie und Henry (Sommerhaus mit Meerblick) reichlich enttäuscht zurückgelassen. Also musste schnell ein neuer Roman der Autorin als Trostpflaster auf den Reader. Die Insel zum Verlieben war deutlich besser.

Wie bei Karen Swan so häufig, geht es auch um die Befindlichkeiten einiger reicher Menschen. Hier sind es sogar Superreiche und ihre Wünsche gelegentlich übertrieben absurd. Das fand ich teilweise überzeichnet, zumal die Lösung des jeweiligen Problems gerade mal zur Randbemerkung gerät.

Die eigentliche Geschichte ist spannend und geht sogar in Richtung Krimi. Natürlich ist und bleibt es im Kern eine romantische Erzählung. Tom? Joe? Oder doch besser keiner von beiden, weil beide nicht aufrichtig sind?

Der Auflösung habe ich entgegengefiebert, wie ich das bei Romanen von Karen Swan selten erlebt habe.

Allerdings kam das Ende ziemlich abrupt. Es passte nicht zum Rhythmus der übrigen Geschichte. Ich hatte vielmehr den Eindruck, als wäre die Autorin dem plötzlichen Drang erlegen, das Manuskript sofort zu einem Ende zu bringen.

Fazit

Insgesamt ein romantischer und zugleich spannender Roman, dessen Ende mir etwas zu knapp geraten ist, der jedoch mit einigen Wendungen zu überraschen weiß.

Die kleine Sommerküche am Meer [Rezension]

Roman von Jenny Colgan

Steckbrief

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch
  • Erschienen am 01.06.2018
  • Originaltitel: The Summer Seaside Kitchen
  • Übersetzt von: Sonja Hagemann
  • ISBN-13: 978-3492313230

Darum geht es

Flora ist Anwaltsgehilfin in London und unheilbar in ihren Chef Joel verliebt, obwohl der ein eingebildeter Misanthrop ist, der ihre Existenz nicht einmal am Rande zur Kenntnis nimmt.
Das ändert sich, als ein reicher und damit äußerst wichtiger Mandant die Kanzlei beauftragt, ihm bei einem Bauprojekt zur Seite zu stehen, das er ausgerechnet in Floras alter Heimat Mure, einer (fiktiven) schottischen Insel, realisieren will. Flora wird also zu seiner Unterstützung mitgeschickt. Um die Stimmung der Inselbevölkerung auszuloten und zu ihren Gunsten zu beeinflussen, eröffnet sie eine Sommerküche. Plötzlich merkt sie, wie sehr ihr das Inselleben gefehlt hat. Und als Joel anreist, um nach dem Rechten zu sehen, sieht er seine Angestellte zum ersten Mal mit anderen Augen.

„Die kleine Sommerküche am Meer [Rezension]“ weiterlesen

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (Redwood-Reihe, Band 1) [Rezension]

Steckbrief

  • Autorin: Kelly Moran
  • Übersetzerin: Vanessa Lamatsch
  • Titel im Original: Puppy Love: Redwood Ridge
  • ISBN: 978-3499275388
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch
  • Umfang der Printausgabe: 384 Seiten
  • als Print, E-Book und Hörbuch

Darum geht es

Die frisch geschiedene Avery zieht mit ihrer autistischen Tochter nach Redwood, wo sie mit offenen Armen empfangen wird. Sie findet eine Anstellung in der örtlichen Tierarztpraxis, die von den drei attraktiven O’Grady Brüdern geführt wird.
Zwischen Cade O’Grady und Avery knistert es gewaltig, doch beide haben Schwierigkeiten, zu ihren Gefühlen zu stehen. Cade, weil er sich nie fest binden wollte. Avery, weil sie nach der unglücklichen Ehe den Männern abgeschworen hat.

„Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (Redwood-Reihe, Band 1) [Rezension]“ weiterlesen

Broken Hearted – Herz (nicht) zu verkaufen jetzt auch als Print

Den zweiten Band der Planspringsreihe gibt es jetzt auch für alle Freunde des gedruckten Taschenbuchs

Werbung in eigener Sache

Findet ihr es auch so schön, wenn sich das Design des Covers über den gesamten Umschlag erstreckt? Ich liebe es, vor allem, wenn das Foto so schön ist, wie bei Broken Hearted.

Hier die bibliographischen Daten für all diejenigen, die diese Zierde im Bücherregal haben möchten (und wer würde das nicht wollen!):

  • Autorin: Cara Lay
  • Verlag: obo Printbooks
  • ISBN: 978-3947634750
  • Veröffentlicht: November 2019
  • Umfang: 244 Seiten
  • Preis: 11,99 €

Der Klappentext:

Ein kleines Café in den Rocky Mountains. Eine Inhaberin, die nicht mehr weiß, wie sie ihr Café vor dem Ruin retten soll und ein Hotelmanager, der für diese Misere verantwortlich ist… Brenda weiß nicht mehr weiter. Ihr Café „Plansprings Inn“ – beliebter Treffpunkt für die Bewohner des kleinen Örtchens und Brendas Lebensinhalt – steht vor dem Aus. Dafür verantwortlich ist ausgerechnet Matt, ihr Freund aus Kindertagen, der mit seinem exklusiven Mountainresort ihr schärfster Konkurrent ist. Brendas letzte Hoffnung ist der Bankmanager Nevin, der mehr von ihr will als einen Businessplan. Sich mit dem Banker einzulassen, könnte all ihre Probleme lösen, aber er lässt ihr Herz nicht höher schlagen. Das gelingt nur Matt. Doch der weiß nicht einmal, in was für eine Lage er sie gebracht hat.

Broken hearted: Herz nicht zu verkaufen [Neuvorstellung]

Der neue Roman aus dem beschaulichen Örtchen Plansprings in den Rocky Mountains ist erschienen

Mit viel Gefühl, etwas Dramatik und einer großen Portion Spannung

[Werbung in eigener Sache]

Steckbrief:

  • Format: E-Book
  • Verlag: OBO e-Books
  • erschienen: 06.10.2019
  • Autorin: Cara Lay

Vielleicht kennt ihr den kleinen Ort Plansprings noch? Dieses beschauliche Fleckchen Erde in den Rocky Mountains war Schauplatz des Weihnachtsromans ‚Ein Santa zum Verlieben‘. Nun ist der Winter vorbei, der Sommer steht vor der Tür und ausgerechnet in dieser Zeit, in der alles Leben neu erwacht, steht Brendas Lebensinhalt vor dem Aus: Das Plansprings Inn, ihr Dinercafé, ist so gut wie bankrott.

„Broken hearted: Herz nicht zu verkaufen [Neuvorstellung]“ weiterlesen

Sommerliche Lektüre von Julia K. Rodeit

[unbezahlte Werbung]

Meine liebe Freundin und Kollegin Julia K. Rodeit hat ihre Reihe an sommerlichen Liebesromanen aufgehübscht. Mit Überarbeitung und neuen Covern, sind die Bücher nun in diesem neuen Look zu haben.

Da ich die Romane als Testleserin und die Protagonistinnen zu ihrem Liebesglück begleitet habe, möchte ich euch die Reihe nicht nur zeigen, sondern auch als Urlaubslektüre all denjenigen ans Herz legen, die sich auf entspanntes Wohlfühl-Lesen in sommerlicher Atmosphäre freuen.

Neuerscheinung: Hufspur in den Dünen

von Julia K. Rodeit

[unbezahlte Werbung]
Neuerscheinung!

Meine liebe Freundin und Kollegin Julia K. Rodeit veröffentlicht heute ihren sommerlich-romantischen Liebesroman ‚Hufspur in den Dünen‘. Ich durfte den Titel vorab lesen und kann euch den Roman wärmstens für Lesestunden am Strand empfehlen. Man muss kein Pferdefreund sein, aber es schadet auch nicht.

ISBN: 978-3-735759979

Rezension: Kennen Sie den …? von Clara Gabriel

Kreuzfahrt-Liebe Band 2

  • Als E-Book oder Taschenbuch (302 Seiten)
  • veröffentlicht: 7. Januar 2019
  • ISBN-13: 978-3981987515

Darum geht es

Victoria ist die Chefin eines Pharmakonzerns, David ein erbitterter Gegner der Idee, mit teuren Medikamenten Geld zu verdienen. Die beiden geraten nicht nur juristisch aneinander – bald schon laufen sie sich auch persönlich über den Weg: Auf dem Kreuzfahrtschiff, auf dem Victoria als Passagierin eincheckt, ist David als Entertainer angestellt.
Zur beiderseitigen Überraschung entpuppt sich der jeweils andere im wahren Leben als deutlich attraktiver als angenommen. Doch eine Beziehung kommt nicht infrage. Schließlich ist David juristische gesehen noch immer ein Gegner und Victoria überdies noch in ihren Exfreund verliebt, der ausgerechnet mit seiner Neuen in der Nachbarkabine weilt.

Meine Meinung

»Kennen Sie den …?« von Clara Gabriel ist wohl genau das, was man als Lektüre auf einem Kreuzfahrtschiff zur Hand nimmt. Ein bisschen Bordleben, einige schöne Ausflüge mit karibischem Flair und mittendrin eine nette Liebesgeschichte.
Nichts, wofür man eine Packung Taschentücher bereitlegen müsste, aber kurzweilig und amüsant. Dazu ist der Stil von Clara Gabriel flüssig zu lesen. Das Richtige für den Liegestuhl eben.
Ich habe mich wohlgefühlt auf der ›Stella Maris‹ und würde ohne zu zögern auch zum nächsten Roman wieder an Bord gehen.


Lesung von ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘

Ein Abend im Salon Mallorca des Hapimag Resorts Paguera

Die Ruhe vor dem (An-)Sturm

Am 27.02.2019 um 19.30 Uhr war es so weit: meine Lesung aus meinem mallorquinischen Liebesroman ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘ stand auf dem Plan.

Meine Aufregung war spürbar – niemand konnte schließlich vorhersagen, ob ich vor fünf oder fünfzig Gästen lesen würde. Ehrlich gesagt war ich mir auch nicht sicher, ob ich lieber vor fünf oder vor fünzig Gästen lesen wollte.

Als ich den Salon Mallorca betrat und die unzähligen leeren Stühle sah, die dort auf mich warteten, war mir schon ganz schön mulmig zumute. Das war jedoch nicht zu vergleichen mit der Wucht, mit der mich das Lampenfieber packte, als ich sah, dass noch mehr Stühle herangeschafft werden mussten, weil sich der Raum immer weiter füllte.

„Lesung von ‚Olivenhain und Meeresrauschen‘“ weiterlesen