Ein Mordsplan – Teil 11

Von der Idee zum Winzerkrimi
Heute: Überarbeitung, Durchgang I

Erinnert ihr euch an meine ‚Mordsplan‘ – Reihe? Meine Idee, euch teilhaben zu lassen an der Entstehung eines Romans – mit allen Höhen und Tiefen.
Nach einem Jahr, soll es damit heute weitergehen.

Ein Jahr ist es nun her, dass ich ›Ende‹ unter den ersten Entwurf geschrieben habe.
Normalerweise lasse ich ein Projekt nicht so lange liegen, aber andere Dinge sind dazwischen gekommen. Doch jetzt habe ich das Manuskript hervorgeholt und mache mich an den ersten Überarbeitungsdurchgang.

Nachdem der »shitty first draft« vollbracht ist, soll man das Projekt ruhen lassen. Diesen Tipp liest man häufig und er ist berechtigt. Denn nur mit etwas Abstand gelingt es, einen neuen Blick auf den Inhalt zu entwickeln. Empfohlen werden mindestens drei, besser noch sechs Monate des Wartens.
Bei mir ist es nun – ausnahmsweise – ein Jahr geworden, was mich in eine ungewohnte Situation bringt: Ich lese meinen Roman beinahe wie ein fremdes Buch.

Natürlich – ich weiß grob, was sich abspielt, und kenne die Falllösung. So etwas vergisst man bei seinem eigenen Krimi auch nach einem Jahr nicht. Doch die einzelnen Schritte meiner Protagonisten sind mir zwischenzeitlich wahrhaftig entfallen.
Bisher habe ich das Gefühl, dass dieser Umstand dem Überarbeitungsprozess durchaus guttut. Logikfehler fallen mir viel schneller auf, wenn ich die Löcher nicht aus meiner Erinnerung stopfen kann. Außerdem ist es durchaus interessant, sein eigenes Geschreibsel einmal aus Lesersicht zu erleben. Normalerweise ist man viel zu nah dran, um auch nur im Ansatz beurteilen zu können, was man da zu Papier gebracht hat. Deshalb benötigt man ja unbedingt Testleser und/oder ein Lektorat.

Die Victoria Stein Krimireihe

Neues Youtube Video online

Rechtsanwältin Victoria Stein und Privatdetektiv Jarne de Zand könnten unterschiedlicher nicht sein. SIE ist stets auf Einhaltung der Regeln bedacht, ER sieht alles locker. Zu locker, meint Victoria, und verflucht ihre Zusammenarbeit mehr als einmal. Doch zusammen geben sie ein gutes Team ab.
Mein neues Youtube Video gibt einen Überblick über die bisher erschienenen (jeweils abgeschlossenen!) Bände der Cosy Crime Reihe.

Mit einem KLICK gelangt ihr zu meinem Video auf Youtube (Achtung … öffnet eine neue Seite, ihr verlasst diese hier und so … ihr wisst schon.)

Mallorquinische Leiche zum Sa Rua [Rezension]

Der zweite Mallorcakrimi von Susan Carner

Steckbrief

  • Vertrieb: BoD – Books on Demand
  • Veröffentlichung: 2. Auflage, 7. August 2019
  • ISBN: 978-3743193536
  • als Taschenbuch (320 Seiten) oder E-Book

Darum geht es

Auch in ihrem zweiten Fall ermittelt Kommissarin Mercédès Mayerhuber wieder in und um Paguera. Im Zentrum steht erneut die aus Band 1 (und ohnehin jedem Pagueraurlauber) wohlbekannte Ferienanlage an der Playa Romana.
Während des mallorquinischen Karnevalsumzugs ‚Sa Rua‘ wird ein deutscher Tourist erstochen. In Verdacht geraten die Ehefrau und der Stiefsohn, aber auch die Familie aus dem benachbarten Apartment wird den Ermittlern zunehmend suspekt.

Außerdem muss sich die Kommissarin mit einer Kollegin aus Berlin herumplagen, die sich ein bisschen zu gut mit Mercedes’ Freund versteht.

„Mallorquinische Leiche zum Sa Rua [Rezension]“ weiterlesen

Mallorquinische Leiche zum Frühstück [Rezension]

Mallorcakrimi von Susan Carner

Steckbrief

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (31. August 2017) ; Neuauflage: BoD – Books on Demand; Auflage: 1 (17. Juli 2019)
  • ISBN: 978-3743179530
  • Sprache: Deutsch

Worauf Miquel meinte: »Wenn Sie sich hier willkommen fühlen wollen, dann sollten sie mallorquinische Ausdrücke benutzen. Bringen Sie uns dos cafès amb llet«, und zwinkerte der Kellnerin zu.

Die antwortete in holprigem Spanisch: »Kaffee verstehe ich in allen Sprachen. Ansonsten ist mir deutsch lieber«, und zog von dannen. (Seite22)

Darum geht es

Kommissarin Mercédès Mayerhuber wird nach Mallorca versetzt und gleich an ihrem ersten Tag erwartet sie eine Leiche im Ferienort Paguera. Im Rahmen der Ermittlungen ergibt sich so manch ein Verdacht. Motive, die erfolgreiche Schriftstellerin zu töten, gab es viele. Zum Entsetzen der Kommissarin rückt auch der attraktive Hotelmanager immer weiter ins Zentrum des polizeilichen Interesses – und das ausgerechnet in dem Moment, als sich bei Mercédès polizeiliches und privates Interesse vermischen.

„Mallorquinische Leiche zum Frühstück [Rezension]“ weiterlesen

Mystery House [Spiel-Rezension]

Ein Escape Spiel aus dem Hause Cranio Creations

  • Designer: Antonio Tinto
  • Verlag/Vertrieb: Cranio Creations, Schmidt Spiele (ab Frühjahr 2020)
  • Spieler: 1 – 5 (laut Verlag; im Grunde: so viele, wie am Tisch Platz haben, am besten jedoch mit 2 – 4 Spielern)
  • Alter: ab 14 Jahren
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Spiel mit App-Unterstützung, derzeit – Stand Januar 2020 – nur auf Italienisch und Englisch erhältlich, für das Frühjahr 2020 ist von Schmidt Spiele eine Veröffentlichung in Deutsch angekündigt worden
  • Smartphone o.ä. Gerät wegen App-Unterstützung Pflicht
  • Taschenlampen dringend zu empfehlen!
  • Im Grundspiel befinden sich das ‚Haus‘ und zwei Abenteuer
„Mystery House [Spiel-Rezension]“ weiterlesen

Ein Mordsplan, Teil 10

Von der Idee zum Winzerkrimi
heute: Jedem Ende wohnt auch ein Anfang inne

… denn kaum stehen die von jedem Autor herbeigesehnten vier Buchstaben ENDE unter dem Manuskript, geht es zurück auf ‚Los‘ und der Spaß beginnt von vorne – dann allerdings im mühsamen Überarbeitungsmodus. Doch der erste Schritt ist geschafft.

„Ein Mordsplan, Teil 10“ weiterlesen

Der Berg liest

Ein Bericht über das Lesefestival in Wuppertal

Am 29.09.2019 fand zum fünften Mal das Lesefestival „Der Berg liest“ in der Wuppertaler Nordstadt statt.

Dahinter steckt eine wunderbare Idee: An fast 80 Orten gab es rund 200 Lesungen. Ob in kleinen Läden, auf Plätzen oder einfach nur im Treppenhaus: Wer etwas vorzutragen hatte, konnte sich anmelden. Literatur jeglicher Art und in zig Sprachen fand auf diese Art Gehör. Und das Beste – ich war dabei 😄

„Der Berg liest“ weiterlesen